.
Hundetraining, das auf gegenseitigem Vertrauen basiert  

Isabella Dragon (Isa)

Aufgewachsen mit unserem Familienhund Janosh / Mittelschnauzer war mir bereits bei meinem Auszug von zuhause klar, dass ein Leben ohne Hund für mich nicht in Frage kommt. Leider stimmten die Bedingungen nicht sofort und somit musste der Einzug des eigenen Hundes noch warten. Zwischenzeitlich wurde dann eine WG mit meiner Schwester und Labradormischlingshündin Luna gegründet. Als wir uns jeweils was eigenes suchten, war nicht Thema, ob ein Hund einzieht, sondern welcher ;-) 

Geprägt und fasziniert von dem Magyar Viszla Rüden aus meiner Kindheit, der bei meinen Verwandten in Salzburg lebte, teile ich mein zuhause seit 2011 mit meinem heiß geliebten Magyar Viszla Mischlingsrüden Santino aus dem Tierschutz. Neben meiner Liebe zu Tieren und meiner schon immer dagewesenen besonderen Faszination für Hunde, verdanke ich vor allem unseren diversen "Baustellen" das immer größer werdende Interesse an Hundetraining.

Durch das Training mit dem eigenem Hund und den daraus folgenden Resultaten, wurde auch der Wunsch geweckt, anderen Hund-Mensch-Teams bei ihrem gemeinsamen Weg zu unterstützen, Probleme durch Training auszumerzen oder auch einfach nur mit gemeinsamen, spannenden Beschäftigungsmöglichkeiten die Beziehung zu stärken und den Hund artgerecht auszulasten. Nach immer währender ehrenamtlicher Unterstützung bei der Hundeschule hundefragen, folgte zuerst eine Nebenbeschäftigung als Hundetrainerin. In all dieser Zeit bildete ich mich natürlich auch regelmäßig in Form von Seminaren, Vorträgen und diverser Lektüre, weiter und werde dies auch in Zukunft weiterhin verfolgen. 

Neben all den Hunden die ich entweder privat oder beruflich kennenlernen und trainieren durfte, war und ist mein bester Lehrer Santino. All diese Erfahrungen die ich sammeln konnte, prägen meine heutige Arbeit und Trainingsansätzen, basieren auf Wissen über das Ausdrucksverhalten des Hundes und auf Verständnis für das arttypische Verhalten von Hunden und ermöglichen es mir gezielt auf die spezifischen Eigenheiten eines jeden einzugehen. Aus zwei Individuen (mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Ideen) ein harmonisches, sich verstehendes, respektvolles Team zu formen ist eines der primären Ziele unseres Hundetrainings.

Mein Hauptaugenmerk neben dem Alltagstraining und "diversen Baustellen die Hund haben kann", richtet sich vor allem auf Nasenarbeit , Longieren und Agility. 

Seit 2016 hauptberuflich als Hundetrainerin tätig, startete im Dezember 2017 das Projekt Selbständigkeit. Durch bereits lange, enge Zusammenarbeit zwischen Florin und mir, war klar, dass wird was mit VertrauterHund ;-)